Urius Erwachen im Sein
Urius Erwachen im Sein

Dialog mit Erzengel Raphael

Ich bin Raphael -


der, der heilt.

Heilung im Innen und im Aussen.

Ich bin da, wo du mich nicht suchst.

Ich bin immer schon vor dir da, dort wo du nicht einmal zu suchen und zu denken wagst.

Ich bin jenseits von Zeit und Raum und ich bin dieseits von Zeit und Raum.

Ich bin immer schon vor dir da.

Bereit dich zu tragen, dich zu führen, dich zu schützen und dich zu leiten. Ich bin immer - neben dir und auch hinter. Reine göttliche Liebe.

Bereit, deine Wege zu umfangen und zu heilen.

Bereit deine Spuren zu heilen.

Bereit deine Verletzungen zu heilen - die Verletzungen die du erlitten und die, die du hinterlassen hast – in dir und in, an allen anderen Wesenheiten.

Bereit dich zu heilen.

Heilen auf Körper-, Geist- und Seelenebene

und darüber hinaus.

Weiter als alle Worte und Gedanken dich tragen mögen.

Weiter als alle Reisen dich führen mögen.

Ich bin Raphael - der, der heilt – in dir und durch dich.

Ich bin für dich da.

Bitte mich! Rufe mich! Umfange mich!

Auf dass ich dich umfangen und geleiten kann.

Ich bin Raphael - der, der heilt – in dir und durch dich.

Reine göttliche Liebe.

So sei es.

 

Dialog mit Erzengel Zadkiel

Ich bin Zadkiel

 

der Engel der reinen Liebe und des reinen Wohlwollens. Du hast dich vor mir gedrückt, wolltest dich verbergen. Wie schwer muss es für dich sein, mir zu begegnen. Mir der reinen Liebe. Und damit der reinen Liebe, der reinen Seele in dir. Dir selbst zu begegnen, in deiner höchsten und reinsten Form.

Wie schwer muss es für dich sein, ins Wohlwollen zu gelangen.

Ins Wohlwollen, in die reine Liebe mit dir selbst. Großzügigkeit. Achtsamkeit und Respekt. Gnade und Liebe, in erster Linie mit dir selbst.

Nicht nur mit den anderen, dass ist leicht – genauso leicht wie die Verurteilung.

Gott wertet nicht – allein der Mensch wertet, um in diesem von ihm geschaffenen System bestehen zu können. Und am meisten wertet er über sich selbst, bewertet und verurteilt sich – und damit Gott, die göttliche Schöpferkraft.

Wie oft verurteilst du dich selbst. Sprichst Recht und Unrecht über dich, schneller als jeglicher Gedanke des Wohlwollens zu Ende gedacht werden konnte.

Schneller als jegliches Tun des Wohlwollens getan werden konnte. Für dich und durch dich.

Was hindert dich deine eigene Großartigkeit, deine eigene Einzigartigkeit, deine eigene Göttlichkeit anzuerkennen und zu leben / zu erleben.

Fürchtest du dich so sehr, vor dir selbst – vor deiner eigenen Kraft vor deinem eigenem Tun und vor deinem eigenen Licht?

Bist du dir wahrhaftig bewusst welch göttliche Kraft, welch göttliches Licht in dir und in allen Wesen steckt?

Beginne damit wohlwollend auf dich zu schauen.

Wenn dir dies gelingt, dann betrachte dich liebevoll.

Wenn dir dies gelingt, dann betrachte dich großzügig, sei gnädig mit dir und schließlich vergib dir für all´ dies wessen du glaubst, dass es der Vergebung bedarf – auch wenn es reine Illusion ist.

Es bedarf keiner Vergebung, weil es letztlich kein Unrecht gibt und das ist die Gnade, die allem innewohnt.

Wenn du dies im Bewusstsein hast, dann beginne damit wohlwollend auf deine Mitmenschen, deine Gefährten, die Tiere, alle Wesenheiten, Mutter Erde und das Universum zu schauen.

Und wenn dir dies gelingt, dann betrachte eben dieses Umfeld mit den Augen der Liebe. Dann werde weit und großzügig. Sei gnädig mit dir und deiner Welt, vergib alles und für alles, was du glaubst, dass es der Vergebung bedarf – auch wenn dies reine Illusion ist.

Es bedarf keiner Vergebung, weil es kein Unrecht gibt oder gab und das ist die Gnade, die allem innewohnt.

Bedenke ganz gleich wie schwer eine Tat wiegen mag, ganz gleich wie schwer eine Verletzung wiegen mag – es gibt immer eine Seele dahinter die aus Not, Angst, Schmerz und Verletzung gehandelt hat – vielleicht aus Wut – immer aus Unvermögen, in diesem gegenwärtigen Augenblick einen anderen Weg zu wählen – und diese Seele gilt es wohlwollend und liebevoll zu betrachten, denn diese Seele bist auch du.

 

Ich bin Erzengel Zadkiel, der Engel der Liebe und des reinen göttlichen Wohlwollens. Reine Liebe in dir und durch dich und für dich.

So sei es!

Bitte Weitersagen

Wenn Ihnen meine Seite gefällt, dann freue ich mich sehr, wenn Sie dazu beitragen, das URIUS-Projekt mit in die Welt hinaus zu tragen. Danke!!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tatjana Broek